Über uns

Geschichte

Die FCE Frankfurt Consulting Engineers GmbH (FCE) ist ein mathematisch orientiertes Ingenieurbüro mit Sitz am Frankfurter Flughafen im „House Of Logistics and Mobility (HOLM)“. FCE wurde 2004 als deutsche GmbH gegründet, basierend auf der zwölfjährigen Erfahrung des Gründers Dr. Wolfgang Mergenthaler als unabhängiger Ingenieur und 20 Jahren als Mitarbeiter in der Automobilindustrie in Deutschland und den USA. FCE verfügt über umfangreiche Erfahrung in der industriellen Anwendung der mathematischen Statistik, der mathematischen Optimierung, der Mustererkennung, etc. Der Forschungsbereich bestand von Anfang an vor allem in der Analyse multivariater stochastischer Sensorzeitreihen und insbesondere in der Vorhersage der Zeitreihen für einen endlichen Planungshorizont. Wenn die Sensorwerte von bestimmten signifikanten Ereignissen begleitet werden, die es wert sind, vorhergesagt zu werden, kann sich die oben genannte Aufgabe auf die Vorhersage dieser Ereignisse beschränken. Ein weiterer Tätigkeitsbereich von FCE ist seit vielen Jahren die Aufgabe, bestimmte Aspekte der Produktion mathematisch zu modellieren, vor allem im Hinblick auf die Gestaltung optimaler Produktionsprozesse, zum Beispiel in der Automobilwelt. Des Weiteren steht das gesamte Feld der multivariaten Statistik mit all ihren Effekten wie Parameterschätzung, nicht-lineare Regression, etc. im Mittelpunkt der Expertise von FCE.

Mission

Die Hauptaufgabe von FCE ist es, modernste Computermathematik und Informatik zur Lösung industrieller Probleme zu nutzen. In der Industrialisierungsgeschichte hat sich oft gezeigt, dass Mathematik ein unverzichtbares Werkzeug im Maschinenbau und der Produktion ist. Ein Beispiel hierfür ist das Traveling Salesman Problem (TSP) als Modellierrückgrat in vielen Sequenzierungs -und Planungsprozessen. FCE sieht sich als Vorreiter auf dem Gebiet der vorbeugenden Instandhaltung (predictive Maintenance). Seit über 10 Jahren forscht und entwickelt FCE neue Machine Learning-Verfahren.

Zukunft

Die zukünftige Arbeit von FCE wird stark von unseren allgemeinen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Mustererkennung und Machine Learning sowie von den Bedürfnissen der Industrie, sowie von unseren Partnern in der Automobil-, der Luftfahrt, der Schienenverkehrs -und Energiebranche beeinflusst.Ein weiteres vielversprechendes Gebiet der industriellen Datenanalyse geht aus der Marineindustrie hervor. Als Beispiel kann man sich den Motor eines Containerschiffs vorstellen, der große Ströme von Signaldaten erzeugt, die wichtige Informationen über Kraftstoffeffizienz, Emissionen, Maschinenschwingungen, etc. enthalten. Der Schiffsbetreiber könnte sich für das Verhältnis zwischen Umweltbedingungen und Kontrollvariablen interessieren,. Des Weiteren kann dadurch Kraftstoffeffizienz. Modernste nichtlineare Regressions -und Datenvisualisierungstechniken ermöglichen es dem Bediener, zu verstehen, wie sein Motor funktioniert, um unter gewissen Betriebseinschränkungen optimale Betriebsbedingungen zu finden. Die Entwicklung des Internets der Dinge (IoT) ist eine der spannendsten industriellen Möglichkeiten zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die Überwachung der Effizienz von beweglichen oder nicht beweglichen Objekten kann früher als oder später zu einer zentralen Aufgabe eines IoT-Dienstleisters werden.

Markt

FCE zielt auf einen Industriemarkt ab, der sich durch ein oder mehrere der folgenden Merkmale auszeichnet. Unternehmen, die mit großen Anlagen arbeiten, produzieren Waren über eine Reihe von Arbeitsplätzen, insbesondere Zweige, die eine große Menge an Messdaten während des gesamten Betriebs sammeln, wobei sie den Wert der Daten und ihre Analyse kennen.
In der Vergangenheit war der FCE vor allem in folgenden Märkten aktiv:

  1. Schienenverkehr
  2. Luftfahrt
  3. Branche
  4. Anlagenbau
  5. Hilfsprogramme

Die FCE geht davon aus, dass alle oben genannten und viele andere Branchen weiterhin daran interessiert sind, Daten für ihr Geschäft zu sammeln. Soweit dies in den Medien üblich ist, ist auch zu beachten, dass die Daten nur durch eine angemessene und kontinuierliche Analyse der gesammelten Daten einen Mehrwert aus ihren Bemühungen erzielen können. Der weltweite MRO-Markt in der Luftfahrtbranche wird 2017 von 63,2 Milliarden Dollar im Jahr 2016 auf 74,3 Milliarden Dollar wachsen.
Gerade für spezielle Datenauswertungsroutinen sind intelligente Wartungs-und Prozessoptimierungen erforderlich. Es ist bekannt, dass das Internet of Things (IoT) Paradigma eine perfekte Plattform für die Organisation und Automatisierung intelligenter Wartung und Prozessoptimierung ist.